Philosophie


Die Schweizerische Samenbörse macht Saatgut kostenlos und unkommerziell zugänglich. Ein Tausch von Saatgut ist systemrelevant, denn grosse Teile unserer Nahrung bestehen aus Pflanzen, und diese können durch Samen vermehrt werden. Die Grundlage all unserer Nahrung sollte nicht in einer Hand liegen, sondern durch Austausch dezentralisiert werden.

Mit wechselnden Anlässen bietet die Samenbörse den Besuchenden Begegnungen mit Aktionen im Sinne der Ökologie und der Kreativität.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

   

Team


Die Initiierenden sind Anna Schaffter, Florine Biber und Julien Rondez: drei Kulturschaffende, die von ländlichen Gebieten in die Stadt gezogen sind. Gemeinsam gründeten sie das Kollektiv Nartifikultur in 2019 um die Natur in der Stadt öffentlich zu thematisieren. Im Jahr 2020 wurde die Schweizerische Samenbörse ins Leben gerufen. Seit dem haben sich Cécile Baumgartner, Anna Caiata, Marion Plassmann, Luzia Klossner und Janine Ziltener ihnen angeschlossen, um das Kollektiv mit grosser Hilfe zu unterstützen.

   

Unterstützung


Die Schweizerische Samenbörse freut sich auf Kollaborationen und Unterstützung aller Art um weiter zu wachsen. Melde dich mit deinem Anliegen persönlich an info@samenbörse.ch.


Bankkonto für Spenden
Konto lautend auf:
Kollektiv Nartifikultur, Alemannengasse 27, 4058 Basel
Freie Gemeinschaftsbank, 4002 Basel
IBAN: CH78 0839 2000 1583 2130 8





Ein ganz besonderer Dank an:

Babu Wälti, Benjamin Kevera, Cédric Kleinemeier, Christelle Gobat, Daniel Häni, Linda Bühlmann, Nikki Szabo, Raphaël J. Aeschlimann und Vincent Julmy.

Schweizerische 
Samenbörse (Hauptsitz)

Gerbergasse 30 
4001 Basel


Postadresse

Kollektiv Nartifikultur
Alemannengasse 27
4058 Basel

www.samenbörse.ch
info@samenbörse.ch

    Designed with ‌

    Mobirise.com